Immer „Absturz“ nach einem Highlight?

Du kennst das. Garantiert. Was Schönes erlebt, danach ein Absturz.

Das Wochenende war genial.
Die Grillparty war einfach gigantisch.
Der Lobpreisgottesdienst war wieder mega.
Dein Treffen mit Freunden war so wunderbar, geniale Gemeinschaft.
Der Jugendtag war ein Volltreffer, alles war einfach nuuur super.
Die Konferenz war die Beste jemals. Diese Referenten, Wahnsinn! So tiefgehend, so tolle Gespräche.
Der Urlaub in Südamerika war unbeschreiblich schön.
Der Shopping-Ausflug mit meinen Freundinnen war so ... was haben wir gelacht!
Der Lagerfeuer-Abend mit den Männern war einfach der Hammer. Müsste man öfter mal machen, sowas.

Und dann kommt wieder Montag.

Aaaah. Gäääähn. Diese besch… Arbeit. Schon wieder Schule. Muss das sein?
Mein Professor ist sooo einschläfernd.
Ich komme einfach nicht klar.
Ich will weg hier, ganz weit weg.

Ich will zurück zu meinen Freunden. Es war so schön. Weißt du noch? Was wir alles erlebt haben. Was wir alles gemacht haben. Wir haben die Welt umarmt. Dieses Kribbeln im Bauch, das kennst du doch auch?!

Der Montag ist da.
Dein Highlight ist Lichtjahre weg. Du kommst dir vor, wie abgekippt auf einer Müllhalde. Absturz. Alles tut weh. Und dann noch dieser Geruch. Mitten in der Sch… ähem Schlamm gelandet.

Mit dem Schlamm liegst du richtig. Leider.
Ich bin wieder abgestürzt. Total abgestürzt. Unten aufgeschlagen. Voll gegen die Wand gecrasht.

Fühle mich innerlich so leer. Die Freude und Erfüllung von meinem Highlight ist wie weggeblasen.

Ich bin gefallen. Habe wieder Pornografie konsumiert. Wieder und wieder. Ich konnte nicht mehr aufhören. Der Schmerz tut so weh. Ich fühle mich so allein. Und ich habe mich selbst befriedigt. Mehrmals…

Ekel. Schande. Scham. Abscheu. Groll. Wut. Niedergeschlagenheit. Leeeere. Alles ist unendlich nebelgrau. Drei Tage Regenwetter. Null Bock. Keine Freude. Unendliche Sehnsucht. Gleichzeitig gespannte Begierde.


Immer folgt der Totalabsturz?

Frustriert und niedergeschlagen nach einem Absturz?
Frustriert und niedergeschlagen nach einem Absturz?

Fast genauso ging es mir unzählige Male, als ich noch in der Pornosucht war. Totale Abstürze nach ganz schönen Ereignissen („Highlights“) im Leben. Irgendwo habe ich gespürt und geahnt, dass das alles nicht gut ist. Aber mir waren die Zusammenhänge damals noch nicht klar. Und ich hatte keine Motivation zu kämpfen (bzw. eine falsche Motivation).

Erst seit ich frei bin, sowie durch die Freiheitsgruppe, Rechenschaftsgruppe, das Lehrmaterial aus den Kursen usw. habe ich nach und nach verstanden, was abläuft:

Solche Highlights haben mich für kurze Zeit abgelenkt von meiner Herzensehnsucht und den Begierden. ODER diese Highlights haben mich teilweise sogar erfüllt und mir ein Stück davon gegeben, wonach ich mich innerlich so ausstreckte. Aber als das Highlight-Ereignis vorbei war, war die Ablenkung ebenso vorbei bzw. die teilweise Erfüllung. Ich hatte nichts Dauerhaftes, Permanentes, Anhaltendes.

Ich hatte auch nie wirklich geistliche Disziplinen eingeübt. Von vorausschauenden Vorbereitungen ganz zu schweigen.

Doch bei diesen Sachen setzt der Gegenangriff an. Damit der LKW wieder auf die Räder kommt – mein und dein Leben wieder vom Kopf auf die Füße gestellt wird. Abstürze werfen einen oft so aus der Bahn, dass man auf dem Rücken im Schlamm liegt und mit den Beinen in der Luft herumstrampelt. Nur, dass dieses Unterfangen eben sinnlos ist.

Damit ein LKW erst gar nicht den Hang hinunterstürzt, braucht es ein paar wichtige Vorbereitungen bzw. Dinge, die man beachten muss:

  • Vorausschauendes Fahren – was kommt als Nächstes da vorn?
  • Geschwindigkeit anpassen – mit Vollgas geht es selten gut…
  • Es braucht Dinge wie Sperrdifferential und ABS, damit man die Kontrolle über das Fahrzeug nicht verliert.
  • Die Beladung sollte auch austariert sein, damit der Schwerpunkt des Sattelzuges stimmt.
  • Die vorherigen Punkte sind alle gut. Doch eigentlich braucht es einen Fahrer, der gar nicht erst aus der Ruhe gebracht wird.

Wahrscheinlich merkst du schon die Gemeinsamkeiten zu unserem Thema und kannst sie förmlich mit Händen greifen? Es gibt sie auf jeden Fall.

Vorausschauend – Plane die Zeit nach dem Highlight

Wenn du weißt, dein Urlaub ist bald, oder ein Jugendtag, eine Konferenz, was auch immer, plane für die Tage danach etwas: triff einen guten Freund, rufe jemanden an, nimm an einer Gebetszeit teil oder einer Bibelstunde, mach eine Hobby-Aktivität, wo du praktisch aktiv sein kannst. Irgendsowas. Du wirst genau wissen, was das bei dir ist. Damit die innere Niedergeschlagenheit aufgefangen wird. Zumindest etwas. Lass dich nicht gehen. Auf dem Sofa hocken, wird jetzt nicht gut gehen.

Plane die Zeit (Stunden, Tage…) nach dem Highlight genauso wie das Highlight selbst. Laufe vorausschauend.

Fuß vom Gas – Fokus auf das Wichtigste

Das mag zunächst komisch klingen: Wenn es ständig Highlights gibt, wird es vermutlich dazwischen auch viele Abstürze geben. Stell dir die Frage: muss ich wirklich alles mitnehmen? Könnte es sein, dass ich mich permanent ablenken muss, damit ich meine innere Leere überdecken kann? Oder brauche ich häufige Highlights, damit ich mir immer wieder ein Stückchen Erfüllung und Freude holen kann?

Was ist dir wichtig? Welche Ziele hast du? Wo willst du den Fokus drauf legen. Versuche dir regelmäßige bzw. anhaltende Aktivitäten vorzunehmen, bzw. Hobbys zu pflegen. Manchmal wirst du das einüben müssen. Aber das ist gut. Mehr Fokus und Disziplin im Leben sind großartige Hilfen, für Menschen mit einem Pornosucht-Problem.

Was sind deine Sperren und dein ABS?

Du kommst vom Highlight nach Hause. Nach Hause, wo du alles kennst. Es ist wieder Montag. Wer oder was wird dich jetzt an einer Porno-Session hindern? Hat dein Smartphone oder Computer einen Blocker? Hast du eine Rechenschafts-Software installiert? Hast du jemand, dem du genau jetzt eine Nachricht senden/ draufsprechen kannst oder gleich anrufen kannst? Gibt es einen Freund oder Seelsorger, den du jetzt aufsuchen kannst?

Manchmal müssen wir ganz praktisch eine Schranke runterklappen, eine Sperre reinschieben oder eben auf das ABS treten. ABS ist eine Stotterbremse, d.h. du trittst volle Kanne drauf, aber du fliegst nicht aus der Bahn. Genau das brauchen wir im Leben. Für mich ist Gebet oft wie ein ABS: ich gehe jetzt auf meine Knie. Oder ich laufe im Büro auf und ab und bete LAUT: Rufe meine Not zu Jesus. Er ist da. Er hört. Ich muss nicht aus der Bahn fliegen. Ich brauche nicht mehr durchdrehen.

ABS soll vor der Landung im Schlamm bewahren, uns in der Spur halten. Genau das braucht es an diesen Lebensmontagen. Du musst in der Spur bleiben. Bereite das vor, auch indem du bei einigen Dingen den Stecker ziehst. Apps vom Smartphone löschen, die dich verführen. Deine Frau oder dein Pastor bekommt das Admin-Passwort vom Rechner. Oder du stellst den Computer gleich ins Wohnzimmer. Zieh Leitplanken ein, an den guten Tagen, damit du dann in der Zeit der Not ein Geländer hast.

Lege Lasten ab – dann stell dich auf den Felsen

Du musst nicht deine angesammelten Porno-Sünden mit dir rumschleppen. Bringe sie ans Kreuz. Mach reinen Tisch. Lege diese drückenden Lasten dort ab. Mach ernst und mach klar Schiff. Und dann komm und stell dich auf den Felsen – der Fels heißt Jesus Christus! Dieser Felsen trägt. Er ist gleichzeitig dein neuer Schwerpunkt und dein Lebensfundament.

Wenn du mit Jesus in diese Zeiten nach den Lebens-Highlights reingehst und überdies in gesunden Beziehungen eingebunden bist, wirst du merken, wie sich etwas verändert, an diesen Lebensmontagen. Hoffentlich werden deine Abstürze weniger bzw. weniger schlimm. Das Beste wäre aber, wenn es überhaupt gar keine Abstürze mehr gibt.

Es gilt: bleibe niemals liegen, stehe wieder auf. Und kämpfe mutig weiter. Der Herr schlägt die Schlacht. Diesen Fels haut niemand um. Aber steh auf aus dem Schlamm, stell dich ihm zur Verfügung. Laufe unbeschwert.

Jesus sprach: „Hat niemand dich verurteilt?“ Sie aber sprach: „Niemand, Herr.“ Jesus aber sprach zu ihr: „Auch ich verurteile dich nicht. Geh hin und sündige von jetzt an nicht mehr!“

Johannes 8,10b+11 (ELB)

Was es wirklich braucht: ein verändertes Herz

Die obigen Punkte sind alle super und können wertvolle praktische Hilfen sein. Aber bis auf den letzten Punkt (der mit der Vergebung, s.o.), werden diese Dinge dir nicht dauerhaft helfen, das schwarze Loch in deinem Herzen zu füllen. Damit das geschieht, brauchst du eine Herzensveränderung. Bete wie der – in schwere sexuelle Sünde gefallene – König David um ein gereinigtes, erneuertes Herz (vgl. Psalm 51). Ein Herz, was nicht nach Erfüllung von Begierden lechzt, nicht in der Lust schwelgt, nicht im Stolz badet und sich nicht in innere Isolation zurückzieht. Bete, ja flehe, ja schreie es heraus zum Herrn:

3b Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte / und lösche meine Vergehen aus! Du bist ja voller Barmherzigkeit.
4 Wasche meine Sünde ganz von mir ab, / reinige mich von meiner Schuld!
5 Ja, ich erkenne meine Vergehen, / meine Sünde ist mir stets gegenwärtig.
6 Gegen dich, ja besonders gegen dich habe ich gesündigt, / ich habe getan, was böse vor dir ist! / Darum hast du recht mit deinem Urteil, / rein stehst du als Richter da.
7 Ja, schuldverstrickt kam ich zur Welt, / und meine Mutter hat mich in Sünde empfangen.
8 Du freust dich, wenn jemand ganz aufrichtig ist. / So lehrst du mich im Verborgenen, weise zu sein.
9 Entsündige mich, wie der Priester das mit einem Ysop-Büschel tut, denn dann werde ich rein; / wasche mich, dann bin ich weißer als Schnee.
10 Lass mich wieder Fröhliches hören und gib mir die Freude zurück, / dann jubeln die Glieder, die du zerschlagen hast.
11 Sieh meine Sünde nicht mehr an / und lösche meine ganze Schuld aus!
12 Schaffe mir, Gott, ein reines Herz / und gib mir einen neuen, gefestigten Geist!
13 Vertreib mich nicht aus deiner Nähe / und nimm deinen Heiligen Geist nicht von mir!
14 Lass mir wiederkehren die Freude deines Heils / und stütze mich mit einem willigen Geist!
15 Die mit dir gebrochen haben, will ich deine Wege lehren, / dass sich die Sünder bekehren zu dir.
16 Herr, nimm die Blutschuld von mir, / Gott, du Gott meines Heils! / Dann werde ich laut deine Gerechtigkeit preisen.
17 Löse mir die Zunge, Herr, / dass mein Mund dein Lob verkünde!
18 Schlachtopfer gefallen dir nicht, ich gäbe sie dir. / Aus Brandopfern machst du dir nichts.
19 Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerbrochener Geist. / Ja, ein gebrochenes und zerschlagenes Herz verachtest du, Gott, nicht.

Psalm 51,3b-19 (NeÜ; Hervorhebung hinzugefügt)

Dieses Gebet dürfen wir immer wieder beten. Denn wir sind unterwegs in einem Prozess; Herzensveränderung geschieht dauerhaft, es geht immer weiter. Der Heilige Geist wohnt in uns (vgl. 1Kor 3,16) und erfüllt uns. Mehr und mehr.

Mit einem veränderten Herzen, mit tiefem Frieden, den nur Gott geben kann, kannst du anders in Highlights hineingehen und herauskommen, ohne das ein Absturz wie „automatisch“ vorpgrammiert wäre. – Genau dazu wünsche ich dir Durchhaltevermögen (du kannst auch Treue sagen), und Freude. Sei stark und mutig, nimm den Kampf auf. Der Herr wird die Schlacht schlagen, stelle dich ihm zur Verfügung, gib ihm dein Herz.

(Bildquellen: LKW: via unsplash.com / Person auf Schiene: via pixabay.com)

Freiheit ist möglich!

Start jetzt deinen Weg in die Freiheit - beginne den Kampf um sexuelle Reinheit - zur Ehre Gottes.

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top